Anmeldung

PGS-Hanau:>>Anmeldung
Anmeldung 2017-11-21T00:40:45+00:00

Die Mitarbeiter/innen im Sekretariat stehen Ihnen gerne bei Fragen hier zur Verfügung.

Welche Aufnahmebedingungen bestehen?

Die Paul-Gerhardt-Schulen nehmen grundsätzlich jedes Kind auf, unabhängig von seiner religiös-weltanschaulichen und politischen Einstellung sowie seiner sozialen Herkunft (bzw. der seiner Eltern). Voraussetzungen sind allerdings,

  • dass Begabung und Leistungsfähigkeit des Schülers / der Schülerin eine dauerhaft erfolgreiche Mitarbeit in der betreffenden Schulform erwarten lassen,
  • dass die Eltern die Zielsetzung der Schule bejahen und die pädagogischen Bemühungen des Lehrerkollegiums unterstützen.

Seiteneinstiege in bestehende Klassenstufen sind – wenn Plätze frei – auf Anfrage möglich.

1. Informationen über die Schule
Ein Tag der offenen Tür für interessierte Kinder, die auf die Grundschule, Realschule oder das Gymnasium möchten, findet im November statt. Den genauen Termin können Sie auf unserer Hompage oder aus den Unterlagen entnehmen bzw. im Sekretariat erfahren.

2. Vormerkbogen zum Besuch der Schule
Wenn Sie Ihre Tochter / Ihren Sohn bei uns anmelden möchten, gibt es hierzu entsprechende Vormerkbögen. Bitte füllen Sie diesen vollständig aus.

Anmeldungen für Klasse 1 sollten bis zum 15. Dezember des Vorjahres, Anmeldung für Klasse 5 bis zum 20. Februar bei uns eingegangen sein. Spätere Anfragen werden nur bearbeitet, wenn noch Plätze frei sind. Es ist ratsam, die Anmeldung frühzeitig vorzunehmen.

  • Wenn nur ein Elternteil das Sorgerecht hat, vermerken Sie es bitte.
  • Wenn Sie als Eltern unterschiedliche Nachnamen haben, vermerken Sie bitte, ob beide oder nur einer das Sorgerecht hat oder ein Elternteil Stiefelternteil ist.
  • Wenn unterschiedliche Anschriften der Erziehungsberechtigten angegeben sind, machen Sie bitte deutlich, unter welcher das Kind gemeldet ist. An diese Adresse wird auch die Schulpost anschließend gesandt.
  • Bitte achten Sie darauf, dass beide Erziehungsberechtigte die Anmeldung unterschrieben haben, bevor Sie sie einreichen.
  • Bitte schicken Sie uns das Original des Vormerkbogens mit aktuellem Foto, nicht faxen.
  • Die Aufnahme von Quereinsteigern ist in der Regel nur zum Beginn eines Schuljahres sinnvoll. Ausnahme von der Regel kann z.B. bei Wohnortwechsel erfolgen, falls Kapazitäten zur Verfügung stehen. Sie können uns einen Vormerkbogen zusenden, wir kommen dann auf Sie zu, wenn in der entsprechenden Klasse ein Platz frei wird.

3. Aufnahme Realschule und Gymnasium
Nach dem Tag der offenen Tür im Herbst finden die Aufnahmegespräche im Februar und März statt. Vereinbaren Sie dazu einen Termin im Sekretariat. Bitte bringen Sie zu diesem Termin natürlich ihr Kind, 2-3 Schulhefte (D+M+SU) und die letzten Zeugnisse mit. Ziel des ca. halbstündigen Gesprächs ist es, herauszufinden, ob das Kind zur Schule passt und die Schule zum Kind. Nach den Osterferien erhalten sie eine schriftliche Information ob ihr Kind aufgenommen wurde. Sie bekommen dann die Schulverträge zugeschickt. Bei Nichtinanspruchnahme des Platzangebots bitten wir um zügige Benachrichtigung, damit wir den Platz andere Interessierten anbieten können. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat bzw. an die Schulleitung.

4. Aufnahme Grundschule
Alle Schüler, die einen Vormerkbogen abgegeben haben nehmen an einem Schnuppertag teil an dem ein Schulreifetest durchgeführt wird. Bevor es zur Aufnahme kommt, führen wir mit Eltern und Kindern ein persönliches Gespräch. Am „Tag der offenen Tür“ im Herbst wird das Aufnahmeverfahren und die Arbeit in den Klassen ausführlich vorgestellt.

Kriterien zur Schüleraufnahme